Ferienhaus mit hund

Ferienhaus mit hund

Lesen Sie mehr über Ferienhaus mit hund
Lese mehr über:

Ferienhaus mit Hund

Urlaub ist eine der wichtigsten Zeiten in unserem Leben, in dieser Zeit hast du die Chance dich von der stressigen Arbeit, den Verpflichtungen im Alltag und dem Druck, der sich dabei aufbaut zu entfliehen. Im Urlaub bietet sich dir die Chance all diesem Trott einmal zu entfliehen und dich völlig zu entspannen, andere Regionen und Länder zu erkunden und dich ganz auf dich, deine Familie oder deinen Partner zu konzentrieren.

Meist gehen so einige Dinge im täglichen Alltagstrott unter und im Urlaub kannst du dir die Zeit für so manches nehmen. Es ist wichtig den Abstand zum Alltag zu schaffen und sich etwas Ruhe und Erholung zu gönnen, nur so kannst du wieder Kraft und Energie tanken und danach erholt und mit neuer Power in den Alltag schaffen. Auch Probleme lassen sich mit etwas Abstand besser lösen, so gewinnst du in der Natur vielleicht mit dem nötigen Abstand eine andere Sichtweise auf das Problem und findest so eine passende Lösung.

Während deines wohlverdienten Urlaubs möchtest du so einiges unternehmen oder dich einfach auf die faule Haut legen oder dich in mitten der Natur einmal völlig entspannen? Ganz egal wonach dir ist, die wichtigsten Personen oder Mitglieder deiner Familie dürfen hier auf keinen Fall fehlen.

In Deutschland besitzen sehr viele Menschen Hunde und andere Haustiere. Gerade der Urlaub soll für Erholung stehen und somit ist es auch wichtig, dass alle geliebten Familienmitglieder mit in den Urlaub fahren können. Mit einem Hund in den Urlaub zu fahren, gestaltet sich in Hotels durchaus schwierig. Viele Hotels erlauben nämlich keine Haustiere als Gäste. Trotz der relativ stressigen Vorbereitung auf einen Urlaub mit Hund wünschen sich sehr viele Haustierbesitzer auch die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit, mit ihrem vierbeinigen Freund zu verbringen. Die Alternative wäre den Hund bei Verwandten oder Freunden zu lassen oder gar in einer Hundepension. Das verursacht zusätzliche Kosten, und du kannst dann trotzdem nicht völlig entspannen, da du dir doch Sorgen darum machst, wie es deinem Liebling zu Hause geht. Daher greifen Haustierbesitzer, insbesondere Hundebesitzer, gerne auf private Ferienunterkünfte zurück und buchen eine Ferienwohnung mit Hund. Die Anreise erfolgt dabei meist mit dem Auto. Auch unsere Naturhäuschen sind perfekte Unterkünfte für dich und deinen treuen Begleiter.

Die meist abseits inmitten der Natur gelegenen Unterkünfte eignen sich besonders gut, um mit dem Hund in Urlaub zu fahren. Eine Unterkunft mit Hund findest du in ganz Europa verteilt. Damit kannst du in deinem künftigen Urlaub, Ausflüge in die Natur gemeinsam mit deinem Hund genießen und den Spaß mit ihm teilen. So wird der Urlaub mit Hund nicht nur für dich besonders entspannend, sondern auch dein Hund wird sich an der zusätzlichen und intensiven Zeit mit dir sehr erfreuen. Wo du diesen Urlaub verbringst, hängt ganz von dir ab. Beachte aber auch, dass eine lange Autofahrt für deinen Hund Stress bedeutet. Daher solltest du ihn langsam daran gewöhnen und nach und nach die Entfernung zum Urlaubsort steigern. So kann sich dein Hund an das Autofahren gewöhnen, manche Hunde sind darin allerdings auch schon erfahren, und ihm fällt die Anreise mit dem Auto, mit genügend Pausen, nicht schwer. Auch eine Anreise mit dem Zug bietet sich mit einem Hund an, hier kannst du dich besser um deinen Liebling kümmern, allerdings solltest du auch hier darauf achten, dass die Stecke nicht allzu lange ist oder du genügend Zeit für Spaziergänge zwischendurch hast. Schau doch einfach auf unserer Homepage vorbei und suche dir dein perfektes Ferienhaus mit Hund, gerne auch erst einmal in Deutschland, aus.

Warum fahren Menschen mit Haustieren in den Urlaub?

Gerade der Hund ist der treuste Begleiter eines Menschen und zumeist auch der ganzen Familie. Viele Hundebesitzer möchten ihren Hund aus diesem Grund gerne immer und überall dabeihaben. Nur ungerne wird der Hund in eine Pflegestelle gegeben. Wenn der Hund einmal abgegeben werden muss, sind es meist Familienmitglieder, die sich um den Hund in der Urlaubszeit kümmern. Manchmal gibt es diese Möglichkeit allerdings nicht, manche Hundebesitzer möchten der Familie oder Freunden auch diese Bürde nicht aufladen. In diesen Fällen kommen dann nur noch professionelle Pflegestellen für den vierbeinigen Freund infrage. Kommerzielle Hundepensionen bieten die Möglichkeit, den vierbeinigen Freund in Ferien zu geben. Allerdings wäre es vielen Hundebesitzern lieber, eine Unterkunft mit Hund gemeinsam zu finden, damit auch der treue Begleiter mit in den Urlaub fahren kann. So lässt es sich viel besser entspannen und der Urlaub kann in vollen Zügen genossen werden, ohne sich Sorgen um den daheimgebliebenen Liebling machen zu müssen. Gerade naturliebende Menschen genießen ihre Ausflüge in den Wald oder das Wandern in den Bergen mit ihrem vierbeinigen Freund. So haben alle großen Spaß und viel Freude an der intensiven und wunderschönen Zeit. Oft lassen sich Beziehungen auch noch vertiefen mit großartigen gemeinsamen Erfahrungen in der Natur.

Ein weiterer Grund dafür, dass Menschen gemeinsam mit ihrem Haustier in den Urlaub fahren, sind die Kosten, die anfallen, wenn man den Hund in Pflege gibt. Hast du beispielsweise kein Familienmitglied oder Nachbar, der den Hund für die Urlaubszeit aufnimmt, musst du ihn in eine Hundepension geben. Dies ist mit Kosten verbunden, die je nach Pension nicht gerade günstig sind. Ein nicht unbedeutender Grund zumal du hier viel Geld investierst und dir trotzdem immer noch Gedanken machst. Hast du dich sowieso schon entschieden mit dem Auto in den Urlaub innerhalb Europas zu fahren, bietet es sich daher geradezu an, den Hund einfach mitzunehmen und direkt eine Ferienwohnung mit Hund zu buchen. So kannst du deinen wohlverdienten Urlaub viel besser genießen und auch dein Hund wird sich riesig über die gemeinsame Zeit freuen. Hier gewinnen alle. Besonders Familien mit Kindern und Hund werden die Ferien mit Hund in vollen Zügen genießen, da gerade die Kinder nicht auf den besten vierbeinigen Freund verzichten müssen. So können alle eine großartige, entspannte Zeit gemeinsam verbringen. So bietet sich zum Beispiel Allgäu für einen schönen Urlaub mit deinem Hund an. Neben Allgäu bieten zahlreiche Orte in Deutschland die Möglichkeit, eine schöne Zeit mit deinem Haustier zu verbringen. Empfehlenswert für einen Urlaub mit Hund wäre die Nord-und Ostsee.

Welche Vorbereitungen solltest du für Reisen mit deinem Hund innerhalb der EU treffen?

Wenn du dir bereits deine Unterkunft mit Hund ausgesucht hast, solltest du auch die entsprechenden, notwendigen Reisepapiere für dich und deinen Hund bereithaben. Während du selbst innerhalb der EU nur deinen Personalausweis benötigst, benötigt dein vierbeiniger Freund, neben seinem Pass ein paar weitere Dinge. Hier ist es wichtig, sich im Voraus unbedingt über die verschiedenen Bestimmungen des Ziellandes zu informieren, um später nicht auf Probleme zu stoßen.

EU-Pass: Diese blauen EU-Pässe bekommst du von deinem Tierarzt ausgestellt. Darin werden die Daten von dir und deinem Hund erfasst. Ebenso werden alle Impfungen des Tieres und falls vorhanden, auch eine Chipnummer.

Chip: Seit 2011 muss der Hund gechipt sein, um innerhalb der EU reisen zu können. Diesen Chip kannst du auch von einem Tierarzt setzen lassen. Meist befindet er sich dann im Nackenbereich des Tieres und kann mit einem speziellen Chiplesegerät ausgelesen werden. Die im Chip vermerkte Nummer wird dann ebenfalls in den Pass eingetragen. So lässt sich einfach und sicher nachvollziehen, dass der Hund mit dem Pass übereinstimmt. Probleme werden so gleich im Voraus vermieden. Tollwutimpfung: Neben Pass und Chip benötigt dein Hund für Reisen innerhalb der Europäischen Union auch eine gültige Tollwutimpfung. Die erste Impfung muss dabei mindestens 21 Tage her sein.

Kein Muss, aber mit Sicherheit ein guter Tipp ist es, eine europaweit gültige Haftpflichtversicherung für deinen Hund zu haben. Sollte dieser nämlich beispielsweise in eurer Urlaubsunterkunft etwas beschädigen, würde diese Haftpflichtversicherung für den Schaden aufkommen. Sie schützt dich also vor einem finanziellen Risiko, das du bei der Reise mit deinem Hund potenziell eingehst. Missgeschicke oder auch Unfälle können schnell einmal passieren, gerade in fremden Ländern ist es hier gut, optimal darauf vorbereitet zu sein. So lassen sich hohe Kosten und viel Ärger sparen.

Sehr wahrscheinlich werden viele Hunde die o.g. Voraussetzungen bereits erfüllen und somit stünde auch einem last Minute Trip mit Hund nichts mehr im Wege. Hundebesitzer sind meist so ausgerüstet, dass auch ein Kurztrip mit Hund kein Problem darstellt. Spontan für einen Wochenendtrip mit Hund zu verreisen ist so auch einfach einmal möglich. Gerade Hundebesitzer, die an der Grenze zu anderen Ländern leben werden, schon perfekt für einen Wochenendtrip mit Hund ausgerüstet sein, so halten sie die Vorbereitungen in Grenzen. Du solltest dir, allerdings bevor du deine Unterkunft mit Hund buchst, erst einmal seinen Pass anschauen und überprüfen, ob die Tollwutimpfung tatsächlich noch gültig ist. Dadurch verhinderst du Probleme bei eventuellen Kontrollen bei der Ein- und Ausreise innerhalb der EU-Länder. Eigentlich ist dies nicht sehr viel anders, als wenn du deine eigenen Papiere für den Urlaub vorbereitest, bei dir selbst kontrollierst du regelmäßig die Gültigkeit des Passes und die Tetanusimpfung ebenfalls. Wenn du also die Ferien mit Hund vorbereitest, denkst du zusätzlich einfach auch an die Papiere des Hundes.

Neben den benötigten Dokumenten solltest du auch dafür sorgen, dass dein Hund im Auto gut gesichert ist. Um auch ganz bestimmt sicher an deiner Ferienwohnung mit Hund oder deinem Ferienhaus mit Hund anzukommen, solltest du den Hund im Auto in einer speziellen Box transportieren. Achte dabei darauf, dass diese ausreichend groß ist, und versuche den Hund im Vorfeld bereits an diese zu gewöhnen. Gerade die Reise im Auto muss sicher und angenehm für deinen Hund sein, sonst wird die Anreise zu stressig für deinen Liebling. Eine Hundebox, die auf die Größe des Hundes angepasst ist, ist ein Muss und sollte unbedingt vorhanden sein. Um deinen Hund daran zu gewöhnen, wird einige Zeit nötig sein, allerdings sind Hundebesitzer, die regelmäßig mit dem Hund Auto fahren bereits mit einer solchen Box ausgestattet. Sicherlich nimmt diese sehr viel Platz im Kofferraum ein und du machst dir eventuell Sorgen um das restliche Gepäck. Allerdings sollte Sicherheit immer vorgehen, für das Gepäck gibt es andere Lösungsmöglichkeiten. Ein Anhänger oder ein größeres Auto mieten wäre zum Beispiel eine gute und einfache Möglichkeit. Oft musst du dafür noch nicht einmal mehr zusätzlich Geld einplanen, sondern einfach im Bekanntenkreis fragen.

Wenn dein Hund an ein bestimmtes Futter gewöhnt ist, solltest du dieses selbstverständlich auch mitnehmen. Jeder Hund ist anders und du kennst deinen Liebling am besten, ist dein Hund empfindlich dann solltest du hier unbedingt auf Nummer sicher gehen. Eine Futterumstellung, in Kombination mit der anstrengenden Reise könnte sonst schnell zu gesundheitlichen Problemen führen. Mit einer guten Planung und Organisation lässt sich dies einfach vermeiden. Wenn du diese recht einfachen Punkte beachtest, dann steht deinem Urlaub oder deinem Wochenendtrip mit Hund nichts mehr im Wege und ihr werdet eine wunderschöne Zeit gemeinsam verbringen die euch noch enger zusammenschweißen wird.