Would you rather browse this website in English? Click here to switch to our English website.

Lese mehr über:

Ferienhaus Slowakei

Das kleine, aber feine Land, die Slowakei liegt mit einer Fläche von 49.034 km² inmitten von Europa. Die Hauptstadt der Slowakei ist Bratislava. Es grenzt an die Länder Österreich, die Tschechische Republik, Ungarn, Polen und die Ukraine. Ein Urlaub in einem Ferienhaus Slowakei bedeutet Erholung in einer wunderschönen und unberührten Natur, umgeben von dichten Wäldern, Seen, Wasserfällen, idyllischen Dörfern und jeder Menge Höhlen, die man besichtigen kann. Geeignete Unterkünfte kann man bei Naturhäuschen finden. Es gibt unzählig viele Natursehenswürdigkeiten, die auch wegen der vielfältigen und beeindruckenden Pflanzen- und Tierwelt von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurden.

Die Natur in der Slowakei

Besonders das Gebirge in der Slowakei ist hervorzuheben, denn es bedeckt zwei Drittel der Fläche des Landes. Der höchste Berg befindet sich in der Hohen Tatra, es ist die Gerlsdorfer Spitze mit einer Höhe von 2.654,4 Metern. Mehr als 40 % des Landes machen die Waldgebiete aus. Ein Aufenthalt in einem Ferienhaus Slowakei ist absolut empfehlenswert, um die Landschaft und die Natur im Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

Nationalpark Tatra

Auch wenn das Ferienhaus Slowakei etwas entfernt liegen sollte, der Weg zum Nationalpark Tatra lohnt sich auf jeden Fall. Die Hohe Tatra besteht aus 3 Gebirgsketten, darunter befindet sich auch die Gerlsdorfer Spitze, dieser Berg ist nicht nur in der Slowakei der höchste, sondern auch im gesamten Karpaten-Gebirge. Neben den beeindruckenden Berggipfeln, den klaren Bergseen und den dichten Tannen- und Fichtenwäldern, gibt es auch eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt, die jeden Besucher faszinieren wird. Einige Pflanzen wie der Hahnenfuß, Enziane, Nelken, Kraut-Weise und Primeln stammen aus der Eiszeit. In der Tierwelt gibt es die Tatra-Gämse, Braunbären, Steinadler, Alpenmurmeltiere, Käuze, Uhus, Luchse, Wölfe und Wildkatzen, die man eventuell zu Gesicht bekommt. Wenn man sich schon im Nationalpark Tatra aufhält, dann lohnt sich auch der Weg zum Skok-Wasserfall, der im Mlynicka Dolina im Westen der Hohen Tatra, auf einer Höhe von 1700 Metern liegt und 25 Meter in die Tiefe rauscht.

Nationalpark Slowakisches Paradies

Dieser Nationalpark befindet sich im Osten des Landes und besticht durch dichte Fichtenwälder, tiefe Schluchten, beeindruckende Wasserfälle und einzigartige Höhlen. Vor allem sollte man es nicht verpassen, bei einem Urlaub in einem Ferienhaus Slowakei auch diese besondere Natursehenswürdigkeit, die es in dieser Anzahl sonst fast nirgends auf der Welt gibt, besichtigt zu haben. Und zwar befinden sich diese Sehenswürdigkeiten in diesem Nationalpark in der Unterwelt. Es handelt sich dabei um Höhlen, besonders die Dobschauer Eishöhle (Dobšinská ľadová jaskyňa) ist sehenswert, sie wurde von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. In der Slowakei gibt es über 7000 Höhlen, 18 von ihnen können besichtigt werden. Den Eingang zur Dobschauer Eishöhle befindet sich am Berg Duca, auf dem Nordabhang. Die Länge der Höhle beträgt 1.483 Meter, jedoch können nur 475 Meter besichtigt werden. In der Eishöhle mit ihrem Bodeneis, den Eisstalagmiten, den Eisfällen, den Eissäulen und dem Großen Saal hat es zwischen - 3,8 °C und 0,5 °C. 26,5 m dick ist das Eis, das gibt es sonst nirgends in Europa. Im Nationalpark selbst leben neben Sing- und Raubvögeln auch 200 verschiedene Arten von Wirbeltieren, dazu gehören Luchse, Hirsche, Bären, Wölfe, Schwarzwild und Rehe.

Pieninen Nationalpark

Dieser ist ein kleiner, aber faszinierender 37,49 km² großer Nationalpark, der wegen seiner Schönheit lohnenswert ist, besucht zu werden. Er befindet sich in der Slowakei im Gebirge Pieninen. Die höchste Erhebung des Gebiets mit 1050 Metern ist die Vysoké skalky. Durch die herrliche Landschaft fließt der Fluss Dunajec. Auf einem Floß kann man gemütlich über den Fluss schwimmen und die herrliche Landschaft vom Wasser aus genießen. Befindet sich das Ferienhaus Slowakei in der Nähe dieses Nationalparks, dann ist so eine Fahrt auf dem Floß ein Highlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Eventuell kann man einem Fischotter begegnen, oder an Land einem Luchs. In der artenreichen Tierwelt gibt es über 700 Schmetterlingsarten, 200 Wirbeltierarten und 99 wirbellose Tierarten. Pflanzenliebhaber freuen sich über die vielen seltenen Exemplare, wie den Pieninen Löwenzahn, die Heilwurz, die Zawadski Wucherblume und die Gänsekresse, die es im Park zu bewundern gibt.

Aktivitäten in der Slowakei

Die Slowakei ist touristisch noch nicht so bekannt, sollte aber unbedingt auf die Liste der Urlaubsländer-Wunschliste gesetzt werden, denn ein Ferienhaus Slowakei hat seinen besonderen Charme. Und vor allem findet man in der Slowakei ein vielfältiges Outdoor-Aktivitäten-Angebot, bei denen man Land und Leute näher kennenlernen kann. Oder im Dino Park Bratislava Zoo auch lebensgroße, bewegliche Dinosaurier.

Skifahren/Snowboarden

Sollte man sich für ein Ferienhaus Slowakei im Winter entscheiden, dann bietet sich Skifahren hervorragend an. Die Slowakei ist ein Paradies für Skifahrer. Ein besonderes Skigebiet liegt im Nationalpark Napant im Niederen Tatra-Gebirge. Das 91 Hektar große Skigebiet Jasna. Abfahrten, die 36 km lang sind, sorgen für ein großes Vergnügen und viel Abwechslung. Am Südhang gibt es 2 schwarze Pisten, die besonders interessant sind. Sogar nachts muss man nicht auf das Vergnügen verzichten. Am Berg Chopok sind die Nord Záhradky Pretekárska und die Nord Biela Púk sogar beleuchtet. Zudem gibt es im Jasna-Skigebiet 8 Freeride-Zonen, die auch besonders Abenteuerlustige faszinieren. Mit der 4 km langen Turisticka, die auf 1670 Metern liegt, gibt es auch eine tolle Abfahrt, die für Kinder und Anfänger geeignet ist. Es gibt eine Skischule speziell für Kinder, die den Anfang auf Skiern erleichtern.

Wassersport

Auf dem Fluss Hron kann man auf einem Kanu oder Kajak die Landschaft der Slowakei vom Wasser aus erkunden. Denn der Fluss fließt quer durch das Land und beeindruckt mit einer wunderschönen Natur und vielen Sehenswürdigkeiten, die auf dem Weg liegen. Das Paddeln fällt durch das Gefälle des Flusses nicht besonders schwer, und somit kann man es ruhig angehen lassen. Erholung ist dadurch garantiert. An den Ufern des Hron befinden sich einige Burgruinen, die man bei einem Stop besichtigen kann. Der Fluss Dunajec bietet sich für Wildwassersport an, denn er rauscht zwischen den Canyons hindurch und sorgt für einen actionreichen Spaß in einer atemberaubenden Umgebung.

Das Klima in der Slowakei

In der Slowakei ist das Klima gemäßigt-kontinental, kann sich aber je nach Region stark voneinander unterscheiden. Das Land ist geprägt von heißen Sommern und kalten Wintern, in denen man sich über Schnee freuen kann. Vor allem die vielen Gebirgszüge, wie die Karpaten, die Tatra und das Erzgebirge Slowakiens beeinflussen das Wetter. Entscheidet man sich für einen Urlaub in einem Ferienhaus Slowakei im Winter, dann sollte man sich auf Minusgrade einstellen. Im Februar und März ist es nicht mehr ganz so kalt, aber bestes Wetter zum Skifahren. Ansonsten sollte man seine Reisezeit in den Hochsommer legen, in den wunderschönen Bergseen kann man sich dann wunderbar erfrischen. Die Temperaturen steigen im Sommer schon auch mal auf 35 °C. In den Bergen sind die Temperaturen deutlich niedriger, was für Wanderungen und Klettertouren im Sommer optimal ist.